Einfach, aber spektakulär

Die Feuerzangenbowle wird hauptsächlich in der Adventzeit zubereitet, sie ist jedoch auch bei gemütlichen Outdoor-Gartenpartys oder beim Wintergrillen beliebt. Servieren Sie die Bowle zum Jahreswechsel,machen Sie Silvester damit zu einem ganz besonderen Ereignis. Die Bowle wird garantiert zum Mittelpunkt eines langen Abends.

Die Zubereitung dauert ein wenig, spielt sich aber dafür am Tisch ab und sorgt für eine weihnachtliche, romantische Stimmung. Servieren können Sie den besonderen Glühwein in Groggläsern oder Kupferbechern. Bevor Sie den Zuckerhut mit Rum anzünden, sollten Sie das Licht abschalten, denn in der Dunkelheit kommt das Schauspiel noch viel besser zur Geltung. Die Runde kann dann dabei zusehen, wie der Zucker schmilzt und langsam in die darunter stehende Bowle tropft. Überraschen Sie Ihre Gäste bei der nächsten Party mit dem genussvollen Spektakel.

Zuckerhut & Feuerzange

Das Besondere an der Bowle ist der Zuckerhut, der mit STROH 80 Rum beträufelt und angezündet wird, dadurch karamellisiert der Zucker und tropft in den Glühwein. Wenn das zur Weihnachtszeit nicht für eine gemütliche und feierliche Stimmung sorgt! Der Wiener Zuckerhut ist saisonal im gut sortierten Einzelhandel erhältlich. 

Benannt ist die Bowle nach der sogenannten Feuerzange, die mit dem Zuckerhut über dem Glühweintopf angebracht wird. Sie diente früher dazu, brennende Holzstücke aus dem Ofen zu holen oder sich die Pfeiffe anzuzünden. Die Feuerzange aus Edelstahl, die Sie auch als Stövchen verwenden können, erhalten Sie im Wiener Zucker Online-Shop.

Rezeptideen

Die klassische Feuerzangenbowle wird wie ein Glühwein mit Rotwein, Gewürzen (Nelken, Sternanis, Zimtstangen) und Zitrusfrüchten zubereitet. Aber auch mit Weißwein oder Apfelmost gelingt die Bowle, die sich außerdem zu Gugelhupf-Glasuren oder Sirup verarbeiten lässt. Auch viele Punsch-Rezepte lassen sich mit dem brennenden Zuckerhut verfeinern. Entdecken Sie unsere Rezeptideen und lassen Sie sich inspirieren.

Zu den Rezepten

Hinweise zur sicheren Anwendung: Zuckerhut vor dem Anzünden vorsichtig mit Rum beträufeln und Rum nicht in die direkte Flamme gießen! Sicherheitsabstand halten! Während der Zubereitung nicht unbeaufsichtigt lassen! Die Feuerzange kann heiß werden! Von brennbaren Oberflächen fernhalten!

Romantische Stimmung

Design-Feuerzange

Feuerzangen-Geschenkset

Verschenken Sie romantische Stimmung mit dem Feuerzangen-Geschenkset! Die Zubereitung der Bowle ist ein schönes Highlight für Feiern, denn neben dem Geschmack kommt dabei auch der Erlebnisfaktor nicht zu kurz.

Das Set enthält einen Wiener Zuckerhut, eine Packung Kotányi Zimt, eine Design-Feuerzange aus Edelstahl im Stoffbeutel und ein Rezeptheft. Dann fehlt nur noch der STROH 80 Rum und schon kann das Spektakel losgehen. Gleich bestellen und den Liebsten eine Freude machen.

 

Punsch, Glühwein & mehr

Wiener Zuckerhut

Lange Zeit war der Zuckerhut die gebräuchlichste Handelsform des Zuckers. Das Zerkleinern eines Zuckerhutes mit Zange, Beil und Mörser verlangte Kraft und Geschick. Erst 1843 konstruierte der Direktor der Zuckerfabrik im mährischen Datschitz, Jakob Christoph Rad, auf Anregung seiner Frau Juliane eine einfache Maschine, mit der Kristallzucker zu Würfeln gepresst werden konnte.

Der Wiener Zuckerhut ist Feinkristallzucker in der ursprünglichen Form des Zuckers. Er wird für die Feuerzangenbowle verwendet und ist saisonal im gut sortierten Einzelhandel erhältlich.